Chronik des Seehasen-Fanfarenzuges


Der Seehasen-Fanfarenzug wurde im Jahr 1956 durch Oberstudienrat Erich Deisel - Lehrer am Graf-Zeppelin-Gymnasim - anlässlich des Seehasenfestes gegründet. Der SFZ, wie wir kurz genannt werden, gehört damit zu den ältesten Fanfarenzügen Baden-Württembergs. Bis 1969 spielte der Fanfarenzug hauptsächlich während des Seehasenfestes. 1970 wurden wir selbständig. Es folgten erste Auftritte im In- und Ausland.

In der Folgezeit erwarben wir uns einen ausgezeichneten Ruf, der 1981 und 1982 durch Gewinn der "Landesmeisterschaft der Fanfarenzüge" bestätigt wurde.

1991 erschien unsere erste LP/CD "Einblicke". Seit 1994 präsentieren sich die "Roten", wie wir von den Häflern genannt werden, in neuem Kostüm.

Im Jahr 2000 erschien unser zweites Album „Seehasen-Fanfarenzug" und wir bewarben es erstmals auf der eigenen Homepage.

2006 feierten wir unser 50-jähriges Jubiläum. Dennoch erfrischend jugendlich starteten wir 2007 einen Staffellauf von Friedrichshafen nach Köln unter dem Titel "die härteste Tour nach Köln" in Zusammenarbeit mit der Organisation "Menschen für Menschen" der Karlheinz Böhm Stiftung. Dabei sammelten wir 3000€ für Böhms Projekt "Brunnen für Athiopien.

2008 reisten wir nach Nordholz an die "Waterkant". Hier stellten unsere Musiker vor großem Puplikum erneut ihre Klasse unter Beweis.

Anfang 2009 organisierten die "Roten" nach 15 Jahren wieder einen eigenen "Fasnetsball", mit so großem Erfolg, dass er auch im Folgejahr stattfand. Der Seehasenball wird ein fester Bestandteil in unserer Jahresplanung.

Der Seehasen-Fanfarenzug besteht z.Zt. aus 60 aktiven und passiven Mitgliedern.